Haarentfernung

Zur Beseitigung von störendem Haarwuchs setzen wir den Epilationslaser ein.

Das Prinzip des ELOS-Lasers (aber auch anderer apparativer Behandlungsverfahren) beruht im Wesentlichen auf der Zerstörung der Haarwurzel oder auch der Haarpapille, der Wachstumszone des Haares.
Die Kombination von Licht und Radiofrequenzstrom des ELOS-Lasers wirkt auf das Pigment oder den Farbstoff der Haare und zerstört so die Haare und deren Wachstumszonen.

Je dunkler die Haare sind, umso größer ist der zu erwartende Enthaarungserfolg - je heller die Haare sind, umso geringer ist die Erfolgschance zur dauerhaften Haarentfernung, aber auch um so mehr Behandlungen sind erforderlich, um die Haare dauerhaft entfernen zu können.
(Die Entfernung von weißen Haaren kann daher leider nicht bewerkstelligt werden).
Da es häufig dunklere Haare sind, welche ästhetisch störend wirken, liegt hierbei das Hauptziel der Laserhaarentfernung.
Zur dauerhaften Haarentfernung mit dem ELOS-Laser werden je nach Lokalisation zwischen 5 und 7 Anwendungen benötigt. Es können aber auch in Einzelfällen mehr Einzelbehandlungen notwendig werden.
Beim erfolgreichen Laserenthaaren merkt man einen kurzen, leichten Schmerz, der auch als Hinweis für die erfolgreiche Enthaarung gewertet werden kann. Er ist aber u. E. gut auszuhalten. Bei den Behandlungen wird Rücksicht auf Ihre individuelle Schmerzsensibilität genommen. Nach dem Ende der Behandlung ist ein konsequenter Sonnenlichtschutz über mindestens 1, besser 3 Monate mit einem Lichtschutzfaktor 25 bis 60 dringend empfohlen.
Intensive Sonnenbäder und Solarienbesuche sollten in diesem Zeitraum gemieden werden.