Kopfhautbehandlung bei Haarausfall

Viele Menschen leiden unter dem so genannten androgenetischen Haarausfall.
Bei in der Regel völlig gesunden Hormonwerten kommt es durch eine besondere Empfindlichkeit der Haarfollikel besonders im Stirnhaarbereich zum vorzeitigen Dünnerwerden des Haarkleides.

Neben der Haarwurzel-Untersuchung, einer eingehenden Blutuntersuchung wie auch der Beratung über geeignete Medikamente führen wir in mehrwöchigen Abständen Kopfhautbehandlungen durch.

Dabei werden Östrogen-ähnliche Substanzen tief in den Bereich der Haarwurzeln eingeschleust. Eine wiederholte Behandlung (in etwa dreiwöchigem Abstand) führt bei vielen Patienten zu einer teils vollständigen Besserung des Haarausfalls.